Dem Wir-Gefühl auf der Spur | [BOXXCO] Teamevent 2022

29.08.2022 09:23

Was macht eine Firma eigentlich erfolgreich?

Es sind nicht nur die Produkte, gutaussehende Onlineshops oder ein KVP. Nichts von dem Ganzen funktioniert, ohne ein Team, das hinter der Firma steht. Wenn man es grob runterbrechen möchte, gibt es folgende Merkmale die man als Führungskraft im Auge behalten sollte:  

  1. Ein starkes Wir-Gefühl
  2. Klar definierte und messbare Ziele
  3. Partizipation
  4. Positive und konstruktive Kommunikation
  5. Gemeinsame Rituale und Events
  6. Klare Rollenverteilungen
  7. Geteilte Verantwortung

Im Sinne des 1. Punktes, dass „Wir-Gefühl“ stärken, steht jährlich unser Teambuilding-Event und somit sehnsüchtig erwartetes Highlight im Arbeitsjahr an.

Waren diese gemeinsamen Momente in den letzten Jahren durch Corona zu kurz gekommen, können wir bisher auf viele schöne Unternehmungen zurückblicken. Von der Kremserfahrt, über Wanderungen, besuchte Veranstaltungen bis zu Wochenend-Urlauben im winterlichen Oberwiesenthal oder der Region West-Erzgebirge, haben wir schon viel erlebt.

Dieses Jahr freuten wir uns auf eine Action-Tour im Spreewald. Bei sommerlich-heißen 30° C starteten wir bepackt mit lobenden, lieben Worten von CEO Micha und einem Survival-Paket unseres Feelgood-Teams in den Tag. Und die eingepackten Sonnencremes, Spritzpistolen und Eiskaffees sollten wir an dem Tag noch brauchen.

Schon im Bus wurde für gute Stimmung gesorgt: Mit Kaffee und Sekt zum Frühstück und einem erstem Animationsprogramm: [BOXXCO] Tabu mit Begriffen auf dem täglichen Arbeitsleben und Wellpappwissen.

Auf die Gurke, fertig, los.

In der beschaulichen Stadt Burg im Spreewald angekommen, ging es gleich ab ins Wasser. In 2er und 3er Kanus paddelten wir durch idyllische Landschaften, kleinere handbetriebene Schleusen, über Bootsschleppen, vorbei an Kuhwiesen, liebevoll hergerichteten Gärten… und viel viel Natur. Das UNESCO Biosphärenreservat Spreewald ist bekannt für sein wildromantisches Netz von über 1.575 km kleiner Fließe und Kanäle, von denen etwa 260 km mit dem Kanu oder dem Kahn erlebbar sind.

    

Nach 45 min kam der Hafen wieder ins Blickfeld. Mit entspannen, quatschen, Volleyball spielen oder baden (im nicht annähernd klaren Wasser) verbrachten wir die Zeit bis zum Mittagessen. Direkt an den Fließe gelegen, ließen wir uns ein deftiges Bauernfrühstück, Gulasch oder Folienkartoffel schmecken.

Frisch gestärkt ging es zurück ins Kanu und eine weitere Stunde mit paddeln und viel Lachen folgten. Einige Wasserschlachten später und teilweise gut durchnässt, erreichten wir den Bootsanleger, von dem aus es sportlich weiter gehen sollte. Beim Minigolf konnten alle BOXXCOianer ihr Talent an 18 Löchern unter Beweis stellen. Und sagen wir es mal so: Wir waren stets bemüht, aber unsere Talente liegen woanders.

    

Auf zur letzten Runde

Beim finalen Teil des Tages im angrenzenden Restaurant wurde noch mal ausgiebig am Buffet geschlemmt und mit Drinks und Cocktails angestoßen. So gemütlich es wurde, zog es auch nur eine Hand voll Kolleg:innen in den zum Restaurant gehörigen „Spielraum“ zum Tischtennismatch.

Auf der Rückfahrt werden die Lautsprecher noch mal voll aufgedreht und der Bus verwandelte sich in einen feuchtfröhlichen Partybus.

Viele zu schnell war der Tag vorbei, doch die Meinungen dazu eindeutig:

Daniel: „Es war „boxxtastisch“, die Steigerung von fantastisch, es hat jede Menge Spaß gemacht. Es war notwendig die Arbeit mal hinter sich zu lassen und einfach Spaß zusammen zu haben.“

Lutz: „War sehr gut, spitzen Stimmung, geniales Umfeld.“

Marcel: „War ein klasse Ausflug. Wir sind wirklich ein duftes Team.“

Julia: „Man fühlt sich den Kollegen aus den anderen Abteilungen jetzt näher, auch mit denen man sonst wenig zu tun hat.“

André: „Schön mal die ganzen unterschiedlichen & sympathischen Charaktere in einem Zusammenspiel von Natur und Freizeit zu erleben. Ich freu mich schon auf das Event in 2023.“

   


Wir danken unserem CEO Micha und dem Feelgood-Team Nicole, Julia und Daniel für die exzellente Vorbereitung und Umsetzung, und freuen uns auf eine Wiederholung. Wie der Buschfunk hat hören lassen, laufen die Planungen für 2023 bereits 😊.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.